Transparenz ist uns bei allem was wir tun besonders wichtig. Wir verarbeiten und vermarkten ausschließlich unsere eigenen Tiere, denn nur dann wissen wir 100% welches Produkt wir vor uns haben.

Besucher sind uns stets willkommen. Gerne fahren wir mit jedem, der sich überzeugen möchte, zu unseren Tieren. Auch in Fertigungsprozesse darf gerne Einblick genommen werden, wir haben hier keine Geheimnisse.

Die Kooperation mit der Biohöfe Oldendorf GbR und der Vinnen GbR in Natendorf ermöglicht uns eine Kreislaufwirtschaft zu der Pflanzenbau und Tierhaltung eng miteinander verbunden werden. Die Betriebe, die unseren Mist bekommen für ihre Ackerflächen geben uns die Nährstoffe in Form von Stroh und Grünfutter wieder. Dieser Nährstofftausch stützt im ökologischen Landbau die Böden, die Artenvielfalt, das Wasser und das Klima.

Gesunde Tiere liefern gesundes Fleisch! Dank der Robustheit unserer Herefordrinder und der Art unserer Haltung hat der Besuch des Tierarztes absoluten Seltenheitswert. Die Gabe von Antibiotika oder anderen Medikamenten können wir fast komplett ausschließen. In den letzten zwei Jahren hatten wir einmal eine Mutterkuh mit einer Augenentzündung und einmal einen eingetretenen Stein, der eine Klauenentzündung verursachte. Ansonsten sind alle Heiderinder gesund und munter.

Wichtig ist uns, dass die Tiere in stabilen Herden leben. Unsere Bullen (natürlich nicht die Zuchtbullen) werden vor Erreichen der Geschlechtsreife kastriert, so dass wir Rangkämpfe ausschließen und sie friedlich in der Familienstruktur verbleiben können. Wird ein Kalb geboren, so lassen wir es bei seiner Mutter und trennen sie erst, wenn das neue Kalb zur Welt kommt.

Unser Fleisch verarbeiten wir völlig ohne chemische Zusätze, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe. Wir versuchen die natürlichen Prozesse (z.B. Fleischreife oder Räuchern) immer besser zu verstehen und zu fördern.

Wir lassen unser Fleisch kontrolliert am Knochen reifen (dry aging). In einer Kühlkammer hängt das Fleisch bei einer Temperatur von etwa 2°C und konstanter Luftfeuchtigkeit. Dem Fleisch wird während dieses Prozesses Wasser entzogen – ein Grund, warum sich BIO-Heiderinder-Hackfleisch so wunderbar krümelig braten lässt, ohne dass viel Flüssigkeit austritt.

So gelingt es uns ganz ehrliches Fleisch zu produzieren und das schmeckt man auch!

Weitere Unternehmen

Alle Unternehmen anzeigen